Spuren hinterlassen-4

KUNSTFEST

Am 06.09.2014 war es soweit. Der LutherCampus, sonst in der Woche ein offenes Gemeindezentrum, ist an diesem Samstag samt Gelände zu einer ungewöhnlichen Kunstgalerie umgestaltet worden. Die Kunst, die in den letzten acht Monaten in Bahrenfeld unter dem Motto “Spuren Hinterlassen” von vieler Hand geschaffen wurde, wurde hier in verschiedenen Formen präsentiert: In Ausstellungen, Mitmachaktionen oder in Fotografien, die die Geschichte eines einzigartigen Projekt dokumentieren.
In 20 Projekten wurde zu dem Motto “Spuren hinterlassen” Kunst gemacht.  Den OrganisatorInnen ging es darum, BahrenfelderInnen zu motivieren, sich als Mensch oder Gruppe sichtbar zu werden und den Stadtteil mit zu gestalten. Die Projekte wurden von Künstlerinnen und Künstlern angeleitet und dokumentiert. Die Medical School Hamburg beteiligte sich an vielen verschiedenen Angeboten, von Konzeption bis zu Durchführung einzelner Projekte.
So gab es an dem Ausstellungstag viel zu entdecken: Die Wasser und Erde-Arbeiten der Kita-Kinder, das Eingangsschild von SeniorInnen gestaltet, die Zeichnungen aus der Flüchtlingsunterkunft. Eine schöne Übersicht bot die Ausstellung in der  Gewächshauskapelle, in der alle Projekte mit Text und Bild vorgestellt wurden. Diejenigen, die es nicht geschafft haben, das Fest zu besuchen, können diese Übersicht als Broschüre unter campus@lutherkirche.net bestellen.
Auch noch beim Fest wurde fleißig gepinselt und gesprayt. Vor allem die Kinder ergriffen die Möglichkeit, ihre Spuren auf den großen Leinwänden zu hinterlassen. Um das großartige Buffet hat das Team der Ehrenamtlichen der Luthergemeinde und von LutherCampus gesorgt. Der kurze Schauer konnte die sonnigen Gemüter nicht verderben, und so ging das Fest fröhlich und munter bis zum frühen Abend. Der LutehrCampus, der an vielen Tagen der Villa Kunterbunt ähnelt, wurde an dem Tag noch bunter!

Fotos: Björn Ruhkieck

Spuren hinterlassen-2 Spuren hinterlassen-4 Spuren hinterlassen-16 Spuren hinterlassen-22 Spuren hinterlassen-23 Spuren hinterlassen-24 Spuren hinterlassen-34 Spuren hinterlassen-39 Spuren hinterlassen-43 Spuren hinterlassen-48 Spuren hinterlassen-50 Spuren hinterlassen-55 Spuren hinterlassen-57 Spuren hinterlassen-58 Spuren hinterlassen-61 Spuren hinterlassen-64 Spuren hinterlassen-89 Spuren hinterlassen-90 Spuren hinterlassen-92 Spuren hinterlassen-107 Spuren hinterlassen-119 Spuren hinterlassen-121 Spuren hinterlassen-124 Spuren hinterlassen-127 Spuren hinterlassen-129 Spuren hinterlassen-130 Spuren hinterlassen-136

IMG_2413

Kunst aus dem Jugendcafé

Unter dem Motto „Spuren hinterlassen – Kunst in Bahrenfeld“ hat sich der Streetart-Kurs auf ein kreatives Graffiti-Projekt vorbereitet. Ab nächster Woche (18.06.14) wird die Außenwand des Juca Bahrenfeld verschönert und soll dazu beitragen die Nachbarschaft in Bahrenfeld zu festigen und das Stadtbild bunter zu machen.

Dazu haben die Jungs des Kurses eine großartige Vorbereitungszeit genutzt. Sie befragten zunächst Menschen aus der Nachbarschaft und Passanten, die sie in Bahrenfeld antrafen, was Bahrenfeld ausmache, was für Bahrenfeld und die Menschen, die hier leben besonders sei. Mit vielfältigen Aussagen, Vorschlägen und Meinungen wurde sich dann beraten, wie daraus ein Wandbild gestaltet werden kann. Skizzen und maßstabsgetreue Ausarbeitungen durchzogen diese Vorbereitungszeit.

Nun ist es an der Zeit die Visionen und Vorlagen an die Wand zu bringen! Das ist das Ziel bis zu den Sommerferien. Wie das Gesamtkunstwerk aussehen soll, wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Außer so viel: S-Bahn, Bäume, Häusersilhouette, Schriftzüge….

Die ersten Eindrücke wurden auf Fotos festgehalten. Weitere werden folgen, wenn es ab nächste Woche zu Werke geht!

IMG_2407

Kontakt: jucabahrenfeld(at)movegojugendhilfe.de

juba_spuren_hinterlassen

Spuren gesprüht

Um eigene Spuren zu hinterlassen, führte das Jugendzentrum Bahrenfeld in der Bahrenfelder Chaussee einen dreitägigen Graffiti-Workshop. Unter Anleitung vom Graffiti-Künstler Davis haben sich die Jugendlichen mit der mittlerweile längst etablierten Kunst-Art auseinander gesetzt. Sie erfuhren unter anderem, dass Graffitis legal und illegal gesprüht werden können, wobei letztere hohen Strafen obliegen. Im praktischen Teil durften die Jungs und Mädels selbst an die Spraydosen ran. Natürlich legal! Am letzten Tag des Workshops haben die Jugendlichen die Fassade von dem Jugendzentrum mit ihrer bunten Kunst gestaltet. Das Ergebnis kann sich zeigen lassen!

Spuren können auch gesprüht werden!

bahrenfeld_spuren_juba02

bahrenfeld_spuren_juba04

bahrenfeld_spuren_juba03

Fotos: JuBa